clid
Beratung: +49 89 716 723 390 | info@jarmino.de Nur 2-4 Tage Lieferzeit Land
Nur 2-4 Tage Lieferzeit

Loading..

0 Kom

Fitnesstrainerin & Ernährungsberaterin Olivia Ederer über Functional Fitness und gesunde Ernährung

Olivia Ederer ist Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin aus München. Mit Ihrem ganzheitlichen Trainings- und Ernährungskonzept hilft sie ihren Kunden unter dem Motte "Shape Up Be Happy" zu einem strafferen Körper, mehr Wohlbefinden und einem strahlenderen Äußeren.

Olivia und JARMINO arbeiten zusammen an der Entwicklung neuer Konzepte. Heute möchten wir Ihnen Olivia und ihren ganzheitlichen Trainingsansatz vorstellen. Außerdem erklärt uns Olivia in einem Video, warum sie in unseren Knochenbrühen den idealen Trainingsbegleiter und Abnehmhelfer sieht. Und sie stellt uns eines ihrer Lieblingsrezepte vor: Einen grünen Smoothie mit Protein, Kollagen und Aminosäuren aus Knochenbrühe... LECKER!

Olivia, wie bist du Fitness Trainerin geworden?

Wie viele andere habe auch ich meinen beruflichen Werdegang in einem Büro begonnen. Nach meiner Ausbildung zur Speditionskauffrau habe ich ein Aufbaustudium im Marketing absolviert und einige Jahre in dieser Branche gearbeitet. Als Ausgleich zum Büroalltag habe ich vor vielen Jahren dann mit dem Kraft- und Lauftraining begonnen. Erst langsam zweimal die Woche im Fitnessstudio und einmal die Woche eine Runde Laufen im Englischen Garten.

Irgendwann wollte ich dann mehr und habe mich dazu entschlossen, Stunden bei einem Personal Trainer zu nehmen. Der Erfolg war durchschlagend. Und Erfolg motiviert. Die Lizenz zur Fitnesstrainerin war daher der nächste logische Schritt für mich. Mittlerweile trainiere ich seit vielen Jahren und habe mich auf funktionelles Fitness und Bodyweight Training spezialisiert.

Was versteht man unter Funktionellem Training genau?

Der Mensch braucht Bewegung. Bei unseren Bewegungen interagieren immer mehrere Muskelgruppen und Gelenke harmonisch miteinander. Das sogenannte funktionelle Training bildet diese komplexen Bewegungsabläufe ab und stellt eine besonders alltagsrelevante und sportartübergreifende Trainingsform dar.

Wenn wir den Bewegungsablauf im Sport oder im Alltag beobachten, merken wir, dass wir nicht nur ein Gelenk oder einen Muskel einsetzen. Im klassischen Krafttraining wird aber so trainiert, dass bestimmte Muskelgruppen gezielt belastet werden. Durch Training am Gerät werden kleinere Muskeln – insbesondere zur Stabilisation – kaum adressiert. 

Vor diesem Hintergrund bietet das Functional Training einen bestmöglichen Trainingsansatz, welcher zeitsparend ist und uns schon nach wenigen Minuten zum Erfolg führt. 

 Personal Trainer München Olivia Ederer

Für wen ist funktionelles Training geeignet?

Funktionelles Training ist eigentlich für jeden geeignet. Der Ursprung dieser Trainingsmethode liegt in der ganzheitlichen funktionellen Bewegungstherapie und wird in der Rehabilitation seit Jahrzehnten angewandt. Nicht zuletzt seit der Zusammenarbeit von Jürgen Klinsmann mit dem amerikanischen Trainer Mark Verstegen zur Vorbereitung der deutschen Mannschaft auf die WM 2006, ist Functional Training im Leistungssport eine beliebte und bekannte Trainingsmethode zur Verletzungsprävention.

Auch in der breiten Öffentlichkeit und im Freizeitsport erfährt funktionelles Training immer größere Aufmerksamkeit. Personen aller Altersklassen und Leistungslevel können vom funktionellen Workout profitieren. Als Trainerin lege ich enormen Wert darauf, dass die Übungen richtig und gesund ausgeführt werden. Gemeinsam erarbeiten wir Abläufe, die Sie Ihr ganzes Leben unterstützen können. 

Wie sehen die Übungen beim Funktionellen Training aus?

Die Übungsvielfalt und Möglichkeiten im „Functional Fitness“ sind nahezu unbegrenzt! Eine Schlüsselrolle bildet die Körpermitte, aus der alle Bewegungen des Körpers gebündelt werden. Unsere Extremitäten sind im Einklang mit unserer Rumpfmuskulatur, weshalb diese das Verletzungsrisiko und die Bewegungsqualität verbessert.

Beliebte Übungen beim funktionellen Training sind klassische Grundübungen mit dem eigenen Körpergewicht. Mit erhöhtem Leistungsniveau werden alle Übungen zunehmend anspruchsvoller und können von mir noch individueller gestaltet werden. Ich erarbeite je nach Leistungsstand weitere Bewegungsübungen, die Kraft, Stabilisation und Beweglichkeit verbessern werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass von überall trainiert werden kann. Sei es im Büro, Zuhause, im Park oder an einem anderen Ort. Damit kann das Training flexibel gestaltet werden und es kommt somit zu weniger Ausfällen.

Welche Rolle spielt das Thema Ernährung bei deinem Training?

Während meiner Ausbildung zur Fitnesstrainerin wollte ich alles über die Trainingslehre, die vielen verschiedenen Trainingsziele und die Physionomie des menschlichen Körpers erfahren. Mit dem Thema Ernährung kommt man hierbei zwangsläufig in Berührung. Und auch hier habe ich schnell Feuer gefangen. Daher dann auch die Ausbildung zur Ernährungsberaterin.

Im Jahr 2015 habe ich mich von einem im Bereich Bodybuilding spezialisierten Trainer auf einen Wettkampf in der Bikiniklasse (Bodybuilding) vorbereiten lassen. Auch hierbei habe ich meinen Körper und die Wirkungsweise einer funktionellen Ernährung nochmals ein Stück besser kennengelernt.

Meinen Kunden biete ich neben dem Fitness Training eine ausführliche Ernährungsberatung an. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann nämlich eine enorm positive Auswirkung auf den menschlichen Körper haben oder aufgrund von Beschwerden sogar notwendig sein. Meine Kunden und ich analysieren zusammen die Ausgangssituation und definieren dann Ziele, die wir mit funktionellem Training und gesunder Ernährung erreichen wollen.

Personal Trainer Olivia und Knochenbrühe

Wie gehst du mit Kunden um, die mit dem Ziel "Abehmen" zu dir kommen?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Abnehmen je nach Ausgangsbasis in den allermeisten Fällen das falsche Wort ist. Hinter dem Wunsch abzunehmen steht in der Regel der Wunsch nach einer besseren Form des Körpers. Kurz gesagt: weniger Fett und mehr wohlgeformte Muskeln. Gerade deshalb ist die Waage nicht immer der beste Berater.

Dahinter verbirgt sich ein ganz einfacher Zusammenhang. Muskeln verbrennen Energie. Diese Energie gewinnt der menschliche Körper aus allen drei Obergruppen der Nahrung: Eiweiße, Kohlehydrate und Fette. Jeder dieser Bestandteile ist wichtig für unseren Körper. Es kommt nur darauf an, wie man die Zufuhr jeweils auswählt, dosiert und timed. Und dabei steht die Auswahl der richtigen Lebensmittel im Vordergrund.

Vor diesen grundlegenden Zusammenhängen mache ich mit meinen Kunden zunächst eine detaillierte Analyse ihres Essverhaltens und ihrer Ziele. Darauf abgestimmt erarbeite ich dann mit meinen Kunden zusammen einen individuellen Ernährungsplan. Meine Kunden lernen dann die richtigen Lebensmittel für Ihre Ziele (z.B. Fett verbrennen und Muskeln aufbauen) auszuwählen, die richtigen Nahrungsbestandteile für das Frühstück, Mittag- und Abendessen zusammenzustellen und ganz wichtig, das richtige Timing der Mahlzeiten.

Warum schätzt du Knochenbrühe in der Ernährung und als Trainingshelfer besonders?

Knochenbrühe ist toll, da man damit auf natürliche weise 3 Effekte erreichen kann: Abnehmen, Körper definieren, Alterserscheinungen reduzieren. Knochenbrühe wirkt anti-entzündlich im Darm und Entzündungen im Darm sind nicht nur häufig der Grund für Autoimmun- oder Hautkrankheiten sondern auch für Gewichtsprobleme. Das Kollagen in der Knochenbrühe fördert eine gesunde Darmflora und unterstützt dadurch das Abnehmen. Durch die große Nährstoffdichte ist die Knochenbrühe zudem sehr sättigend und verhindert dadurch Heißhungerattacken. Protein und Aminosäuren in der Knochenbrühe helfen beim Muskelaufbau. Da die Knochenbrühe zusätzlich kalorienarm (ein Glas JARMINO Rinderknochenbrühe hat nur 42 kcal) und praktisch kohlenhydratfrei ist, eignet sie sich optimal, um den schlanken Körper zu definieren. Knochenbrühe kann auch zu einem jugendlichen Aussehen beitragen. Neben Kollagen enthält Knochenbrühe reichlich Hyaluronsäure.

Und es gibt viele tolle Möglichkeiten, die Knochenbrühe regelmäßig in die Ernährung zu integrieren. Als tägliches Gesundheitsritual direkt warm aus einer Tasse trinken – z.B. als Ersatz für zuckerreiche Säfte. Als Basis für Suppen und Eintöpfe für unglaublichen Geschmack und erstaunliche gesundheitliche Vorteile. Als Ersatz für künstliche Proteinshakes nach dem Sport oder während einer Diät. Eines meiner Lieblingsrezepte stelle ich euch in einem kurzen Video vor.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig